Screenshot 2016 03 14 09 36 00

 

Bevor Sie die App nutzen können, müssen Sie mindestens einen Notfallkontakt hinterlegen!

In der freien Version sind nur ein und in der Premium-Version bis zu drei Notfallkontakte möglich.

Der Missbrauch von öffentlichen Notrufnummern (z.B. 110, 112) kann strafbar sein. Weitere Informationen über den öffentlichen Notruf in verschiedenen Ländern: https://de.wikipedia.org/wiki/Notruf

Siehe auch weitere Hinweise unten!

 

Bitte informieren Sie Ihre Notfallkontakte vorher und sprechen mit ihnen ab, was im Notfall zu unterenehmen ist. Testen Sie die Funktionen vorher ggf. mit Ihrer eigenen Rufnummer und mit den Rufnummern der Notfallkontakte oder Notfallzentralen.

Sie können auch Fenstnetznummern angeben. Bei den meisten Anschlüssen werden allgemein SMS automatisch in Sprachnachrichten umgewandelt und vorgelesen (kann ggf. mehrfach pro Nachricht erfolgen). Die Geschwindigkeit der Zustellung und Qualität der umgewandelten Nachricht hängt bei Festnetznummern von Ihrem Provider ab.

Hinzufügen von Notfallkontakten:

  1. Tippen Sie auf das rote "+" oder den Text "Kontakt hinzufügen"
  2. Ein Dialog zur Auswahl eines Notfallkontaktes aus Ihrem Telefonbuch erscheint. Wählen Sie den Kontakt durch antippen aus.
  3. Im nächsten Dialog wählen Sie unter den verschiedenen Telefonnummern eines Kontaktes die richtige aus.
  4. Im nächsten Dialog können Sie die  Rufnummer ändern. Sie muss im internationalen Format mit z.B. +49(0)1234565 ohne die Null in der Klammer angegeben werden (siehe Beispiel im Dialog).
  5. Ist für den Kontakt eine E-Mail Adresse hinterlegt, wird diese automatisch übernommen.
  6. Wählen Sie, ob der entsprechende Kontakt per SMS und/oder per Anruf (mit Lautsprecher eingeschaltet) informiert werden soll.

Automatische Benachrichtigung der Notfallkontakte:
Gilt für ALLE Funktionen (bis auf Ortung durch Notfallkontakte bei unbeantwortetem Anruf)!

  1. Zuerst werden alle Noftallkontakte der Reihe nach per SMS (mit GPS-Koordinaten) informiert.
  2. Danach erfolgt die optionale Versendung von E-Mails (mit GPS-Koordinaten).
  3. Anschließend erfolgt nacheinander der direkte Anruf der Notfallkontakte mit eingeschaltetem Lautsprecher.

Alle Notfallkontakte informieren (TEST):

  1. Verwenden Sie den Text für "Alle Notfallkontakte informieren" oder ändern Sie den Text nach Ihren Wünschen
  2. Drücken Sie den Button "Sende SMS"

Alle 3 Notfallkontakte werden per SMS mit der eingegebenen Nachricht informiert. 
Sie dürfen hier KEINE ÖFFENTLICHEN NOTRUFNUMMERN mit diesem Test benachrichtigen! Nutzen Sie den Test nicht, falls Sie unter den 3 Notfallkontakten öffentliche Notrufnummern gespeichert haben, die ansonsten per SMS informiert würden!!!

Entfernen von Notfallkontakten:

  1. Tippen Sie auf das rote "-" oder den Kontakt
  2. Bestätigen Sie den Löschvorgang

Direktruf von Notfallkontakten:

  1. Tippen Sie auf den Hörer neben dem entsprechenden Notfallkontakt
  2. Bestätigen Sie den Anrufvorgang

Ortung durch Notfallkontakte bei unbeantwortetem Anruf:

Siehe: Ortung bei Anruf

 

Öffentliche Notrufnummern in Deutschland (EU) 110 / 112:

ACHTUNG! Der Missbrauch von öffentlichen Notrufnummern kann strafbar sein.

Sie können die lokalen öffentlichen Notrufnummern verwenden, die für SOS-/Fax-Notrufe vorgesehen ist. Erkundigen Sie sich dazu bei Ihrer lokalen Polizei-/Feuerwehrdienststelle. Fügen Sie einfach einen neuen Kontakt in Ihrem Gerätetelefonbuch mit der folgend angegebenen Nummer hinzu. Geben Sie bei öffentlichen Notrufnummern Ihren Namen und die Art des Notfalls im SOS-Text (Einstellungen) an. SMS werden mit einer speziellen Vorwahl Ihres Providers auch in Faxe umgewandelt.

Allgemein SMS an FAX der öffentlichen Notrufnummern (Verzögerungen möglich):

[Providervorwahl]110 oder [Providervorwahl]112

Providervorwahl für FAX-Umwandlung (extra Kosten des Providers)

T-Mobile D1 / Vodafone D2 = 99
E-Plus = 1515
O2 = 329
Beispiele:
Feuerwehr (D1/D2): 99112
Polizei (O2): 329110

In Hessen, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt sind die Leitstellen von Feuerwehr und Polizei landesweit per Notfall-Telefax über 112 und/oder 110 zu erreichen: [Providervorwahl für FAX-Umwandlung]+110 / +112Quelle: https://www.polizei.hessen.de

SMS an Polizei der Stadt Köln: +492212292292
SMS an Polizei der Stadt Berlin: +4930466486418
SMS an Polizei im Land Brandenburg: +49171869250
SMS an Polizei der Stadt Bremen: +4942136212145
SMS an Polizei und Feuerwehr im Land Baden-Württemberg:
Polizei +4915221807110
SMS->FAX an Feuerwehr:
T-Mobile D1/ Vodafone 99071121677112
Telefonica (O2/E-Plus) 329071121677112

Quelle: http://www.notfall-telefax112.de/die-sms-nothilfe.html

Alle Angaben ohne Gewähr!!!

Geben Sie nicht die normalen öffentlichen Notrufnummern (110 / 112) an, außer Sie aktivieren NUR Anruf, statt SMS! Nur in einigen Ländern bzw. Städten ist der öffentliche Notruf per SMS direkt möglich (Östereich, Spanien, UK).

Wenn Sie öffentliche Notrufnummern verwenden, dürfen Sie keine Tests durchführen!!!

*ACHTUNG: Diese Software ist kein „Medizinprodukt“ gemäß §3 MPG. Wir übernehmen keine Garantie/Haftung für Ihre Unversehrtheit, Hilfe-/Rettungleistungen, Missbrauch und Funktionalitäten der App.

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.